21-5-2015 Gedruckt am 25-06-2017 aus www.monitor.co.at/index.cfm/storyid/16402

Erfolgreiche SAP Projekte beim SAP Summit belohnt

Sieger bei den SAP Quality Awards 2015 wurden...

... Swarovski (Kategorie: Fast Delivery), die Raiffeisen Bank International (Kategorie: Business Transformation) und die kleine steirische PS Logistics (Kategorie: Innovation).

Sieg für Swarovski bei den SAP Quality Awards fdür die neue B2B E-Commerce Plattform mit SAP HANA. Bei der Verleihung v.l.: Gerog Arnold, Gerhard Zeiner (beide SAP), Swarovski Manager, Karl Hoffmann, SAP. Foto: SAP

Es kommt nicht auf die Größe eines Unternehmens und eines IT-Projekts an, sondern auf die Qualität der Umsetzung. "Heuer war die Entscheidung extrem knapp, so sind eigentlich alle Teilnehmer Sieger", betonte Georg Arnold, verantwortlich für die Quality Awards bei SAP Österreich bei der Preisverleihung beim SAP Summit in Salzburg.
 
Die "Quality Awards" wurden in den drei Kategorien Fast Delivery, Business Transformation und Innovation vergeben. Sieger in der Kategorie "Innovation" wurde die zur Sagergruppe gehörende PS Logistics, ein Full-Service-Dienstleister im Speditions- und Transportbereich. Aus Kosten- und Effizienzgründen entschied sich Eigentümer Philipp Sager für die Realisierung der SAP ERP-Cloud Lösung Business by Design. "Von der Entscheidung bis zur Einführung von Business by Design hat es nur knapp über einen Monat gedauert", zeigte sich Sager begeistert. Für die Implementierung sorgte der SAP-Partner B4b Solutions. Zeitgleich mit dem Start der Geschäftstätigkeit Anfang September 2014 ging das neue ERP-System in Betrieb, heute arbeiten 15 Anwender aus dem Finanzwesen, der Auftragsverwaltung und Beschaffung damit. Der Silber Award in der Kategorie "Innovation" ging an die Asfinag für die gute Realisierung eines Mobility Projekts, den Bronze-Award bekam conwert für die Einführung der SAP HANA Enterprise Cloud.
 
RBI: 3-Jahres-Projekt Prozessoptimierung
 
Sieger in der Kategorie "Business Transformation" wurde die Raiffeisen Bank International mit einem sehr umfassenden Projekt zur Prozessoptimierung (Projekt Multi-GAAP GL Program): Statt zuvor 17.000 Konten gibt es heute nur noch 6.000 Konten für 21 Länder. Zudem konnte die Dauer sowie der manuelle Aufwand für Rechnungsabschlüsse erheblich reduziert  und die Transparenz im Konzern gesteigert werden. über 2.800 User freuen sich jetzt über eine deutliche Verbesserung, die in dem über drei Jahre laufenden, umfassenden Projekt erzielt werden konnte. Die Odörfer Haustechnik (betreut von Plaut und FIS) erhielt in dieser Kategorie den Silber Award mit ihrem Projekt "IDEO" (Ideen für Odörfer) zur ERP-Einführung mit einer breiten Palette von SAP-Produkten. Den Bronze-Award gab es für die Otto Bock HealthCare für das Projekt "Better, faster, cheaper".
 
Swarovski holte Gold für E-Commmerce-Projekt
 
In der "Fast Delivery" Kategorie konnte Swarovski das Rennen machen: Gold für die Umsetzung der neuen B2B E-Commerce Echtzeit-Lösung basierend auf der SAP HANA Plattform. Die dadurch verbesserte Stabilität und Performance führte zu einer Umsatzsteigerung und deutlichen Kosteneinsparungen. Die Systemverfügbarkeit für die 8.000 User in über 100 Ländern sowie die Performance insgesamt konnte damit deutlich gesteigert werden. Das gesamte Projekt wurde in nur sechs Monate umgesetzt. Silber ging an de TTTech Computertechnik, die durch eine erfolgreiche Einführung von SAP ERP 6.0 die Jury überzeugte. Den Bronze-Award holte sich die Styria Media Group mit umfassenden Maßnahmen zur deutlichen Verbesserung und Vereinheitlichung der konzernweiten Unternehmenssteuerung (sap/cws).