18-3-2015 Gedruckt am 29-04-2017 aus www.monitor.co.at/index.cfm/storyid/16303

Notfall-Leitfaden

Korrektes Verhalten bei drohendem Datenverlust

Ihre Daten sind plötzlich nicht mehr verfügbar? Aus der Festplatte ertönen ungewöhnliche Geräusche? Virtuelle Maschinen sind nicht mehr verfügbar? Kein Grund zur Panik! Beachten Sie jetzt unbedingt folgende Punkte, bevor Sie fortfahren:

(Bild: Attingo)

1. Sie haben keinen Zugriff mehr auf Ihren Datenträger oder eine Datei? Strom ausschalten!
  • Schalten Sie den PC oder Server sofort aus!
  • Nicht herunterfahren, sondern den Stromstecker ziehen! Wird das System kontrolliert heruntergefahren, können Daten überschrieben werden und sind dann irreversibel verloren.
  • Schalten Sie das Gerät nicht mehr ein!
2. Hardwareschäden erfordern ein Reinraumlabor!
  • Offensichtliche Anzeichen für einen Hardwareschaden bei Festplatten sind klackernde, klickende, surrende oder kreischende Geräusche.
  • Setzen Sie den betroffenen Datenträger nicht mehr unter Strom! Mit jedem Einschaltversuch kann sich der Schaden vergrößern, indem die Magnetschicht abgetragen wird.
  • Öffnen Sie Ihre Festplatte niemals und versuchen Sie nicht elektronische Komponenten auszutauschen! Festplatten dürfen nur in einer staubfreien Umgebung geöffnet werden! Wird eine Festplatte nicht von einem professionellen Datenretter im Reinraumlabor geöffnet, verschlimmert sich der Schaden massiv.
3. Versuchen Sie NICHT, Ihr Backup einzuspielen!
Bei einer Datenrücksicherung auf den betroffenen Festplatten oder SSDs werden die ursprünglichen Daten endgültig überschrieben. Oft stellt man allerdings erst dann fest, dass wichtige Dateien nicht auf dem Backup vorhanden waren! Attingo Datenrettung empfiehlt daher, das Backup auf einen neuen Datenträger zu überspielen. Sollte die Rücksicherung nicht vollständig möglich sein, können wir trotzdem die Daten von den ursprünglichen Medien rekonstruieren. Dies gilt auch für RAID-Systeme!
4. Betreiben Sie Schadensbegrenzung nach einem RAID-Ausfall! 
  • Tauschen Sie keine weiteren Festplatten oder SSDs!
  • Reaktivieren Sie keine Datenträger z.B. mit ‚force online‘!
  • Vermeiden Sie Dateisystemüberprüfungen (chkdsk oder fsck)! Mit diesen kann der Schaden massiv verschlimmert werden.
  • Löschen Sie niemals die RAID-Konfiguration und legen Sie das RAID nicht neu an. 
5. Die Virtuelle Maschine ist nicht mehr verfügbar
  • Wenden Sie auf dem originalen Datenbestand keine Reparatur-Tools an!
  • Löschen Sie keine virtuellen Laufwerke und erstellen Sie auch keine neuen!
 

24x7 NOTRUFNUMMER 0800 80 81 86 

 
Über Attingo Datenrettung:
Attingo Datenrettung ist führender europäischer Anbieter von Datenrettungen. Eine Datenrettung umfasst die Rekonstruktion von Daten, die durch Löschung, Formatierung, technischen Defekt, Manipulation, Sabotage oder mechanische Einflüsse wie Wasser oder Feuer beeinträchtigt wurden. Das Unternehmen betreibt dazu modernste Reinraumlabors in Wien, Hamburg und Amsterdam und verfügt über Experten mit jahrelanger Erfahrung. Die Prozessabläufe der Attingo Datenrettung sind nach ISO 9001:2008 zertifiziert und werden regelmäßig durch Bureau Veritas überwacht.
 
Attingo ist in Notfällen für seine Kunden 24 Stunden an 7 Tagen die Woche zu erreichen: 0800 80 81 86, www.attingo.at