23-2-2015 Gedruckt am 25-06-2017 aus www.monitor.co.at/index.cfm/storyid/16272

ISE 2015 - Die Highlights

BenQ: Interaktiv, großformatig und ausgesprochen wechselwillig

Großer Bahnhof für BenQ: auf der ISE zeigten die Taiwanesen nicht nur ihre neuesten Projektoren-Schmankerln sondern setzten auch das großformatige, interaktive 4K Multi-Touch-Display gut in Szene.

Um die Aufmerksamkeit aller Teilnehmer selbst für kleine Details zu sichern, überzeugt das BenQ RP790 mit einer gestochen scharfen, hochauflösenden 4K-Bildwiedergabe bei nahezu allen Lichtverhältnissen. Foto: BenQ

RP790 nennt sich die hochauflösende Large Format Touchscreen-Lösung für Unternehmen und Bildungseinrichtungen. Die Multi-Touch-Lösung zeichnet sich unter anderem durch ihre UHD-Auflösung (3840 x 2160 Pixeln - 4K) im 16:9 Format aus, die selbst kleinste Details wie Schriften und Linien gestochen scharf darstellt und selbst aus größerer Distanz gut lesbar sind. Dank der Infrarot 10-Point Touch-Technologie können mehrere Personen gleichzeitig auf das Display zugreifen und Präsentationen interaktiv gestalten. Im Gegensatz zu herkömmlichen Displays mit Single-Touch-Funktionalität, die lediglich einzelne Berührungen verarbeiten können, ermöglicht die Multi-Touch-Funktion des RP790 den simultanen Zugriff mit zehn Berührungspunkten.
 
Das integrierte Android 4.2.2. OS System und der OPS-Steckplatz an der Geräterückseite, für die Integration eines Rechners, bieten dem Anwender höchsten Komfort. Apropos Komfort: Über den integrierten Lichtsensor passt sich das Display intelligent an die vorherrschenden Lichtverhältnisse an, so dass eine optimale Lichtintensität jederzeit sichergestellt ist. Die Anti-Glare-Technologie sorgt zusätzlich für eine Reduzierung störender Blendeffekte und damit für augenschonendes Arbeiten. Mithilfe der mitgelieferten MDA-Software können Administratoren die BenQ Multi-Touch-Displays über das Netzwerk steuern und warten. Sowohl einzelne als auch kombinierte Systeme lassen sich auf diese Weise komfortabel aus der Ferne überwachen.
 
Bereits seit Herbst des Vorjahres bietet BenQ auch das OPS-kompatible SL461A Large Format Display. Das großformatige Display mit einer Bilddiagonale von 116,84-cm-/46 Zoll ist für den Dauereinsatz konzipiert und mit umfangreicherer Konnektivität ausgestattet. Der OPS-Steckplatz erlaubt die einfache Integration – und nach Bedarf Upgrade – von Micro-PCs oder Mediaplayern und ermöglicht es, den SL461A an unterschiedliche Einsatzbedürfnisse flexibel anzupassen. Anwender profitieren damit von hoher Investitionssicherheit und Ausbaupotenzial ihrer Digital Signage-Lösung.
 

Country Manager Matthias Grumbir nebst einem Messe-Highlight: eine Stehle mit Zweifach-Display (hinten/vorne). Foto: Redaktion

 
High End-Projektoren mit Wechselobjektiven
 
Zur ISE erweiterte BenQ auch sein Portfolio bei High End-Projektoren, darunter auch seine ersten Projektoren mit Wechselobjektiven. Dank hoher Lichtleistung und insgesamt sieben optionalen Wechselobjektiven eignen sich die Projektoren für den flexiblen Einsatz bei Business-Präsentationen und großen Veranstaltungen wie Tagungen oder Kongressen.  Das Top-Modell der neuen Profi-Beamer, der PU9730, überzeugt mit 7000 ANSI Lumen bei einer hohen physikalischen WUXGA-Auflösung von 1920 x 1200 Pixel im 16:10 Format. Der neue Projektor im schwarzen Design mit zentrierter Linse und wechselbaren Farbfiltern ist ab sofort zu einem Preis von 9.799 Euro (UVP inkl. MwSt.) im Handel erhältlich. Neben dem PU9730 bietet BenQ mit dem PW9620 (WXGA-Auflösung von 1280 x 800) und dem PX9710 (XGA-Auflösung von 1024 x 768) zwei weitere Projektoren für das AV Pro-Segment, die sich nach den jeweiligen Bedürfnissen mit den dazugehörigen Wechselobjektiven kombinieren lassen.
 
Neben dem Flaggschiff PU9730 bringt BenQ noch zwei weitere Projektoren mit Wechselobjektiven für das High End-Segment auf den Markt: Der PW9620 und PX9710 bieten die gleichen Leistungsmerkmale und optionalen Wechselobjektive, sie unterscheiden sich vom Top-Modell lediglich durch ihre Auflösung und ihre Lichtleistung: Der PW9620 liefert eine WXGA-Auflösung von  1280 x 800 Pixeln, 6700 ANSI Lumen Lichtleistung und kostet 6.199 Euro (UVP inkl. MwSt.), der PX9710 bietet eine XGA-Auflösung von 1024 x 768 Pixeln und 7700 ANSI Lumen zum gleichen Preis. Die Garantiezeit beträgt 36 Monate für alle drei Projektoren.

Der PU9730 eignet sich mit seiner enormen Lichtleistung von 7000 ANSI Lumen, einem Kontrast von 2800:1 und detailgetreuer Bild- und Farbwiedergabe optimal für Präsentationen auf Messen, Tagungen, Konferenzen oder anderen großen Events. Foto: BenQ