9-12-2011 Gedruckt am 16-04-2014 aus www.monitor.co.at/index.cfm/storyid/14303

Acer Allegro

Smartphone für den Business-Alltag

Mit dem Allegro bringt Acer ein HSDPA-Smartphone auf den Markt, das mit Windows Phone 7.5 ausgestattet vor allem bei Business-Anwendern Einsatz finden soll. Dabei sollen besonder die Live Tiles-Funktion der Metro-Oberfläche den Nutzern entgegenkommen. Denn Widget- und App-Kacheln direkt auf dem Startscreen zeigen, ob ungelesene Mails, Tweets, Feeds oder News seit dem letzten Check eingegangen sind.

Das Acer Allegro soll mit leistungsstarkem Prozessor, großem Display und Windows Phone 7.5 bei den Business-Anwendern punkten.

Mittels Office Mobile soll zudem die Synchronisation mit Notebook, Netbook oder Desktop-PC einfach von der Hand gehen, während ein Qualcomm-Prozessor mit einem GHz genügend Leistung für Videostreams und anspruchsvolle Multimedia-Anwendungen bieten soll.

Der 9,15cm-Touchscreen (3,6 Zoll) mit WVGA-Auflösung soll laut dem Anbieter durch Helligkeit und satte Farbdarstellung überzeugen. Um für den täglichen Einsatz unter hohen Anforderungen gerüstet zu sein, wurde das Allegro mit einem ein GHz-Prozessor ausgestattet. So stehe immer reichlich Leistung für eine Vielzahl simultan laufender Apps sowie gleichzeitige Unterhaltung mit Multimedia-Dateien oder Spielen zur Verfügung.

Eine HSDPA-Verbindung mit einer Datenübertragungsrate von bis zu 14,4 Mbps sorge zudem für schnelle Downloads und flüssiges Streamen von Videos aus dem Internet. Mittels einer integrierten fünf Megapixel-Kamera könnten Nutzer „die schönsten Momente des Lebens in High Definition-Schnappschüssen oder 720p-Videos festhalten“, verspricht der Hersteller. Acht GByte Speicherplatz stellen letztlich genügend Kapazität zur Verfügung, um digitale Inhalte mit Freunden zu teilen.

www.acer.de

  • Artikel bookmarken
  • del.icio.us
  • Mister Wong
  • Yahoo MyWeb

Userkommentare

DISQUS ist ein Service von disqus.com und unabhängig von monitor.at - siehe die Hinweise zum Datenschutz der DISQUS-Kommentarfunktion

comments powered by Disqus