3-10-2011 Gedruckt am 31-07-2014 aus www.monitor.co.at/index.cfm/storyid/14135

Neues Bedienkonzept

Nokia bringt N9

Das Nokia N9 ist ab 14. Oktober bei T-Mobile, Orange und Drei sowie im Fachhandel erhältlich. Das Smartphone bietet ein neuartiges Bedienkonzept: Erstmals erfolgt die Bedienung gänzlich ohne Home-Key ausschließlich über den Touchscreen.

Das Nokia N9 gibt es in zwei Varianten. (Bild: Nokia)

Beim Nokia N9 wurde  der Home-Button gänzlich durch die Bedienung über den Touchscreen ersetzt. Mit einer „Swipe“-Bewegung und einfachem Antippen des kapazitiven Touchscreens bewegt man sich durchs Menü.

Der hochauflösende 9,9 Zentimeter (3,9 Zoll) große AMOLED-Touchscreen (854 x 480 Pixel) erstreckt sich fast gänzlich über die Oberfläche des Smartphones. Zusätzlich ist der Bildschirm aus kratzfestem Glas leicht gewölbt. Diese Kombination aus Größe und Wölbung der Oberfläche ermöglicht die Bedienung des Gerätes: Mit einer Wischbewegung - einem „Swipe“ – navigiert man intuitiv durch das Menü mit drei übersichtlichen Ansichten:

  • Der erste Homescreen fasst alle verfügbaren Anwendungen zusammen.
  • In der zweiten Ansicht werden auf einen Blick die geöffneten Anwendungen zusammengefasst, was Multitasking und schnellen Wechsel zwischen den einzelnen Apps erleichtert.
  • Die dritte Ansicht bietet direkten Zugriff auf verpasste Anrufe und Mitteilungen und schließt live aktuelle Ereignisse der Freunde über Facebook und Twitter ein.

Der „Swipe“ ersetzt dabei die Zurück- oder Menü-Taste: Anstatt eine Anwendung zu schließen, wischt man sie einfach vom Bildschirm. So ist echtes Musltitasking möglich.

Das Gehäuse des Nokia N9 wurde aus einem Block gefräst und ist aus Polykarbonat gefertigt. Der entscheidende Vorteil dieses Materials liegt in der verbesserten Antennenleistung. Gleichzeitig sorgt es für besseren GPS-Empfang beim Navigieren und schnelleres Internet. Das Surferlebnis soll der Browser mit aktueller Webkit2-Technologie steigern. Zusätzlich unterstützt das Smartphone HTML5 und ermöglicht die Nutzung interaktiver Apps im Web und und die Wiedergabe von Online-Videos.

Die Kamera bietet einen 8-Megapixel Carl Zeiss Autofokus-Sensor, einer Weitwinkellinse, einer HD-Videokamera, einer großen Blende und Dual-LED-Blitz. Die Wölbung des Displays reduziert Reflexionen.

Das Nokia N9 unterstützt Dolby Digital Plus für Surround-Klang und Dolby Headphone Technologie. Nokia Maps ist am Nokia N9 bereits vorinstalliert und bietet umfassendes Kartenmaterial inklusive ortsbezogener Features.

Das Gerät gibt es in zwei Varianten:

  • mit 16 GB Flash-Speicher in Schwarz, Cyan oder Magenta um 619 Euro
  • mit 64 GB internem Speicher in Schwarz um 679 Euro (jeweils unverbindliche Preisempfehlung inkl. MWSt.).

www.nokia.at

  • Artikel bookmarken
  • del.icio.us
  • Mister Wong
  • Yahoo MyWeb

Userkommentare

DISQUS ist ein Service von disqus.com und unabhängig von monitor.at - siehe die Hinweise zum Datenschutz der DISQUS-Kommentarfunktion

comments powered by Disqus