25-5-2011 | Aus MONITOR 4/2011 Gedruckt am 23-07-2014 aus www.monitor.co.at/index.cfm/storyid/13820
Thema: Infrastruktur und Security

Cloud Computing

Endlich mit dem Mythos aufräumen

Gastkommentar von Dr. Wolfgang Domann, Head of Marketing & Communication Österreich & CEE, Siemens IT Solutions and Services GmbH

„Stichwort Sicherheit: das Thema schlechthin, wenn es um Cloud Computing geht!” Dr. Wolfgang Domann, Siemens IT Solutions and Services GmbH

Cloud Computing - fast jeder IT-Dienstleister spricht mittlerweile davon. Die unterschiedlichsten Services werden als Cloud Computing bezeichnet, rund 67 Definitionen gibt es zu dem Begriff - kein Wunder also, dass eigentlich so mancher nicht wirklich weiß, was hinter dem Mythos Cloud Computing genau steckt und wo die Unterschiede liegen. Geschweige denn, wie er diese Services wirklich nutzen kann. Daher: Räumen wir auf mit diesem Mythos - und zeigen wir, was Cloud Computing wirklich kann. Denn nur so wird eine breite, und vor allem effektive Nutzung möglich sein.

Man könnte ganz provokant sagen: Cloud Computing und damit die Bereitstellung und Nutzung von IT-Services via Mietmodell ist eigentlich nichts Neues. Und Cloud Computing ist eigentlich "nur" ein Geschäftsmodell - zum Nutzen von Services; abgerechnet beziehungsweise bezahlt wird je nach individueller Nutzung. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Richtig: Services on demand kann prinzipiell jeder anbieten. Aber nicht jeder kann es. Soll heißen: die "echte" Cloud ermöglichen und nicht nur das Verrechnungsmodell.

Worum geht es bei der "echten" Cloud? Um wesentlich mehr, als "nur" Services on demand anzubieten. Denn Unternehmen bewegen in Sachen Cloud Computing Fragen wie "Wie finde ich die geeignete Plattform?", "Wie kann Cloud Computing mein On-Premise Computing ergänzen?" oder "Wo entstehen Sicherheitslücken?".

Es sind diese Fragen, auf die IT-Dienstleister die individuell richtigen Antworten finden müssen. Nur so können sie ihren Kunden eine zuverlässige Basis für Managemententscheidungen und maßgeschneiderte Lösungen liefern, die herkömmliche sowie neue IT-Services in einer sicheren Hybrid-Architektur verbinden. Nur so wird der Mythos Cloud Computing gelüftet...

Wenn dies gelingt, werden Cloud-Lösungen schon in wenigen Jahren zum IT-Alltag gehören. Die Mehrzahl der Unternehmen wird darauf setzen, entweder als zentrale IT-Strategie oder zumindest als komplementäre IT-Dienstleistung. Eines steht fest: Cloud Computing ist kein IT-Allheilmittel, weist auch nicht den Weg ins Paradies, wo IT plötzlich nicht mehr gewartet werden muss. Viel mehr geht es um eine komplexe Ressource, die viel Wissen, Erfahrung und Engagement erfordert, um sie möglichst effektiv einsetzen zu können.

Verzichtet ein Unternehmen dennoch auf Cloud Services, so können die Flexibilität und die bedarfsgerechten Preismodelle dazu führen, dass einzelne Mitarbeiter oder Abteilungen Services on demand aus der Cloud ad-hoc und unkoordiniert einsetzen. Daraus resultieren ein unübersichtlicher Technologie-Mix und wachsende Sicherheitsprobleme.

Stichwort Sicherheit: das Thema schlechthin, wenn es um Cloud Computing geht! Denn es geht sowohl um die Sicherheit der Daten als auch um die Sicherheit der Nutzung. Schnittstellen, Security und Einbindungsmöglichkeiten müssen vor allem im B2B-Bereich klar definiert sein. Auch bei diesem komplexen Thema haben Mythen nichts verloren. Vielmehr müssen Cloud-spezifische Risiken individuell identifiziert, richtig eingeschätzt und für bestimmte Anwendungsszenarien sowie den Unternehmensbedarf genau überprüft werden.

Siemens IT Solutions and Services bringt in Sachen Cloud Computing Licht am Ende des Tunnels. Wir suchen für das jeweilige Eco-System unseres Kunden die richtige Cloud-Lösung - egal ob dies eine eigene oder eine fremde ist. Denn wir sind sicher: Entmystifiziert geht Cloud Computing qualitativ über alle bisher bekannten Konzepte hinaus - und bietet ein enormes Potenzial für die Geschäftsmodelle von IT-Anwendern.

  • Artikel bookmarken
  • del.icio.us
  • Mister Wong
  • Yahoo MyWeb

Userkommentare

DISQUS ist ein Service von disqus.com und unabhängig von monitor.at - siehe die Hinweise zum Datenschutz der DISQUS-Kommentarfunktion

comments powered by Disqus