15-10-2009 | Aus MONITOR 2009 Special Software Gedruckt am 20-04-2014 aus www.monitor.co.at/index.cfm/storyid/12135
ERP

PCS IT-Trading

Der Branchenspezialist

PCS IT-Trading GmbH hat sich mit seinem ERP-System TradeControl auf das Marktsegment Groß- und Einzelhandel spezialisiert. Großes Branchenwissen und eine kundennahe Entwicklung sorgen seit 30 Jahren für maßgeschneiderte Businesssoftware.

Dominik Troger

Kundenähe und Branchenwissen als Erfolgsmodell: Martin und Michael Pfundner, PCS IT-Trading GmbH

Das Unternehmen wurde Ende der 1970er Jahre von Fritz Pfundner gegründet, heute führen seine Söhne Martin und Michael das Unternehmen, gemeinsam mit Rudolf Rohatsch und Dr. Walter Huemer. Mit 59 Mitarbeitern wurde 2008 ein Jahresumsatz von rund 74 Mio. Euro erzielt. Derzeit werden über 500 ERP-Installationen betreut. In einigen Subsegmenten wie Baustoffhandel, Farbengroßhandel, medizinischer Großhandel und Holzgroßhandel zählt PCS in Österreich zu den Branchenleadern.

Software aus Österreich

Was aber macht den langjährigen Erfolg des Unternehmens aus? Die beiden Geschäftsführer Martin und Michael Pfundner legen großen Wert auf Kundennähe und persönliche Betreuung: "Wir entwickeln unsere Software in Österreich und können daher unmittelbar auf die Wünsche unserer Kunden eingehen und diese zeitnah implementieren. Ganz nach dem Motto: Wir passen uns den Kunden an und nicht die Kunden an die ERP-Lösung."

Basierend auf dem Basisprodukt TradeControl, das datenbank- und plattformunabhängig eingesetzt werden kann, sind zu dem viele Branchenlösungen sowie individuelle Anpassungen verfügbar, in denen sich ein in vielen Jahren erworbenes Marktwissen niederschlägt. "TradeControl unterstützt den Kunden in der Abbildung seiner Geschäftsprozesse", erläutert Michael Pfundner. "Durch die Branchenfeatures der Standardlösung und die Flexibilität, einzelne Funktionen auf die individuellen Anforderungen des Kunden leicht anpassen zu können, erreichen wir gezielte Effizienzsteigerungen und Kostenreduktion."

"In den einzelnen Branchen gibt es oft sehr spezielle Anforderungen", ergänzt Martin Pfundner, "wie die Rückverfolgbarkeit von Produkten, Leergutrücknahme oder die Logistikabwicklung für gefährliche Güter. Hier spielt die Branchenkenntnis und die Zusammenarbeit mit den Kunden eine ganz wichtige Rolle." Zudem unterstütze TradeControl durch seine Skalierbarkeit Firmen mit wenigen Mitarbeitern ebenso wie große Unternehmen.

Ein wichtiger Punkt sei im Branchenumfeld auch die einfache Bedienbarkeit. "Die User können von einer Oberfläche aus alle Anwendungen erreichen, die für ihren Job wichtig sind", so das Geschäftsführer-Duo. "Durch die Office-Integration reduziert sich auch der Einschulungsaufwand erheblich."

Marktentwicklung 2009

Trotz schwieriger wirtschaftlicher Lage hat sich das Geschäft für PCS 2009 sehr gut entwickelt. "Wir haben interessanterweise derzeit deutlich mehr Kundenprojekte als wir in der jetzigen Gesamtmarktsituation erwartet hätten. Viele Unternehmen, die aktuell in ERP investieren, suchen einen möglichst krisensicheren IT-Partner. Dabei spielt die Größe, aber auch die regionale Nähe eines Unternehmens und die damit verbundene bessere Einschätzbarkeit eines Anbieters eine große Rolle", berichtet Michael Pfundner.

Zu den jüngsten Kunden zählen beispielsweise die Leier Gruppe oder SGV-Sonnengemüse. Die international tätige Leier Unternehmensgruppe in Familienbesitz mit den Hauptgeschäftsfeldern Betonstein- und Fertigteilindustrie, sowie Ziegelindustrie, verfolgte nach der Ostöffnung eine erfolgreiche Expansionspolitik. Derzeit ist sie mit über 30 operativen Standorten in Österreich, Ungarn, Polen, der Slowakei, Rumänien und Kroatien vertreten. Die ersten Softwareumstellungen sind in den vier österreichischen Standorten geplant.

Das Branchen-Know-how der PCS im Lebensmittelhandel und Features wie die Chargenrückverfolgbarkeit bis hin zur einzelnen Gemüse-Steige kamen bei der Entscheidung der SGV-Sonnengemüse für TradeControl zum Tragen. Hier müssen jährlich insgesamt rund 14.000 Tonnen Gemüse zu administriert werden.

Zu den Bestandskunden zählen zum Beispiel Bauwelt Sochor, dieLGV Frischgemüse oder der Farbengroßhändler Mautner in Graz, der sein Sortiment von über 10.000 Artikeln für alle Oberflächen vom Autolack bis zum Holzschutz in Zukunft mit TradeControl verwaltet.

Alles aus einer Hand

Einen besonderen Stellenwert erhält die PCS IT-Trading GmbH durch sein umfassendes Dienstleistungsangebot, das inzwischen auch zwei Rechenzentren, je eines in Wien und Graz, umfasst. "Wir sind außerdem einer der größten österreichischen Reseller von IT-Lösungen. In unserem 1.200m² großen Lager halten wir im Durchschnitt 7.000 Artikel renommierter Hersteller on Stock", so Martin Pfundner. "Davon profitieren Endkunden und Händler."

In den letzten Jahren hat man zudem das Dienstleistungsangebot weiter ausgebaut, von internationalen Hardware-Rollouts für Key Accounts bis zu klassischen Managed Services oder zum kompletten Outsourcing. Auch die ERP-Lösung ist als "Software as a Service" mietbar: gerade für kleinere und mittelständische Unternehmen immer öfter eine interessante Option.

"Durch unsere mittelständische Firmenstruktur haben wir den großen Vorteil, extrem flexibel agieren zu können", betonen die beiden Geschäftsführer eine wichtige Säule ihres Erfolges. "Wir sind für unsere Kunden rund um die Uhr erreichbar!"

www.pcs-it.at

  • Artikel bookmarken
  • del.icio.us
  • Mister Wong
  • Yahoo MyWeb

Userkommentare

DISQUS ist ein Service von disqus.com und unabhängig von monitor.at - siehe die Hinweise zum Datenschutz der DISQUS-Kommentarfunktion

comments powered by Disqus