19-11-2008 Gedruckt am 22-10-2014 aus www.monitor.co.at/index.cfm/storyid/10939

Vier Farb-Multifunktionssysteme

Kyocera-Mita bringt neue Druck- und Kopierlösungen

Unter dem Markennamen "TASKalfa" werden im Januar 2009 die ersten vier Systeme dieser neuen Multifunktionsgeneration auf den Markt gebracht.

Start ab Jänner 2009: Kyocera-Mita bringt neue Multifunktionsgeräte (Bild: Kyocera-Mita)

Die farbfähigen Geräte mit den Bezeichnungen TASKalfa 250ci, TASKalfa 300ci, TASKalfa 400ci und TASKalfa 500ci bieten zahlreiche technische Neuentwicklungen. Der Einsatz von Java- und Web-Service-Technologien soll es den Anwendern ermöglichen, die TASKalfa-Multifunktionssysteme in ihrer jeweiligen Umgebung durch individuelle Anpassung optimal zu nutzen. Verbesserte Sicherheitsapplikationen sind ebenso vorhanden wie ein umfassendes Geräte- und Accountingmanagement. Das moderne ergonomische Design soll darüber hinaus für bestmöglichen Bedienkomfort sorgen.

Die TASKalfa-Serie umfasst zunächst vier A3-Multifunktionssysteme: TASKalfa 250ci, TASKalfa 300ci, TASKalfa 400ci und TASKalfa 500ci. Neben dem Namen wird dem Nutzer als Erstes das neue Design der Geräte ins Auge stechen. In einer Kombination aus Schwarz und Silber gehalten, setzen sie sich auch in ihrer Form deutlich von den bisherigen Kyocera-Multifunktionssystemen ab.

Ein zentrales Leistungsmerkmal der TASKalfa-Familie ist die Farbqualität beim Drucken, Kopieren und Scannen. Sie arbeiten mit einem neu entwickelten Toner und einem erweiterten Farbraum für möglichst naturgetreue Abbildungen. Der neue Toner reduziert außerdem durch die geringere Fixiertemperatur den Verbrauch und die Energiekosten.

Sie besitzen eine Duplex-Einheit sowie eine bis zu 160 GB große Festplatte. Je nach Modell erreichen die TASKalfa-Systeme eine Geschwindigkeit von 25 bis 50 Seiten/Minute in Schwarzweiß und 25 bis 40 Seuten/Minute in Farbe.

www.kyoceramita.de

  • Artikel bookmarken
  • del.icio.us
  • Mister Wong
  • Yahoo MyWeb

Userkommentare

DISQUS ist ein Service von disqus.com und unabhängig von monitor.at - siehe die Hinweise zum Datenschutz der DISQUS-Kommentarfunktion

comments powered by Disqus