4-11-2008 | Aus MONITOR 11/2008 Gedruckt am 30-09-2014 aus www.monitor.co.at/index.cfm/storyid/10861
Lösungen

JJW Hotels & Resorts | Allied Telesis

Luxushotels mit konvergiertem Datennetzwerk

JJW Hotels & Resorts hat das Grand Hotel Wien und das Ring-Hotel in einem Datennetzwerk integriert. Umgesetzt wurde die Lösung mit Produkten und Know-how von Allied Telesis.

Die Lobby des Grand Hotel Wien

JJW Hotels & Resorts besitzt und betreibt Hotels und Resorts in Europa, dem Mittleren Osten und Nordafrika. Das Unternehmen besitzt zwei Luxus-Hotels in Wien, das Grand Hotel Wien und das Ring-Hotel. JJW hat auch das Hotel Palais Schwarzenberg in Wien gekauft, das derzeit renoviert wird und 2010 eröffnet werden soll.

Die Herausforderung

JJW wollte ein konvergiertes Datennetzwerk in beiden Gebäuden, dem Grand Hotel Wien und dem Ring-Hotel, installieren, um IPTV, Video on Demand (VoD), Voice over Internet Protocol (VoIP) und High-Speed Internet-Zugänge für Gäste neben verkabelten und kabellosen Back-of-house-Netzwerkanwendungen bereit zu stellen.

Dafür wurden auch Datenpunkte in den Gästezimmern erforderlich, für Minibargebrauch und sonstige HighTechnology IP-Dienste. Vorhanden waren unabhängige Systeme mit Gebäudeverkabelung wie beispielsweise High-Speed Internet Access (HSIA) neben einer TV-Lösung sowie eine uneinheitliche Infrastruktur.

Die Lösung

Anfänglich konzentrierte sich das Projekt auf die Installation im bestehenden Grand Hotel Wien. Zu dieser Zeit wurde das Ring-Hotel von einer Bank in ein Hotel umgebaut. Jedoch wollte JJW vom Anfang an die zwei Gebäude in einem einzigen Netzwerk zusammenschließen.

Das Grand Hotel Wien wurde mit einem Glasfaser-Backbone und CAT6-Verkabelung versehen, um die Zimmer der einzelnen Stockwerke zu verbinden. Die strukturierte Verkabelung wurde redundant ausgelegt. Nach der Verkabelung stellte sich die Frage nach dem Lieferanten der aktiven Netzwerkkomponenten.

Ein Faktor im Prozess der Entscheidungsfindung war die Forderung nach einer VoD-Lösung im Grand Hotel Wien. JJW hatte in der Vergangenheit mit eTV Interactive zusammengearbeitet, einem Unternehmen mit Sitz in Stirling, Schottland, und entschied sich auch bei diesem Projekt mit dieser Firma kooperieren. eTV (nun iBAHN), schlug dafür eine Lösung von Allied Telesis vor.

Zusammen mit JJW wurde ein Three-tier-Modell entwickelt, das auf zwei Core Switches beruht. In sechs Netzwerkräumen wurden je zwei Verteiler-Switches installiert. Dazu kamen Edge-Switches für die Anbindung der Gästezimmer.

"Wir haben das Netzwerk so konzipiert, dass bei einem Hardwareproblem im schlimmsten Fall nur ein paar Gästezimmer ausfallen werden, aber kein gesamtes Stockwerk", erläutert Jeremy Ward, Group CIO bei MBI International. "Ein Netzwerkmanagementsystem mit Realtime-Berichterstattung informiert über die Funktionalität aller Ports und Verbindungen. Wenn es Probleme gibt, werden sowohl das On-site IT-Team als auch das Hauptgebäude von JJW alarmiert. "

Anbindung des Ring-Hotels

Die nächste Herausforderung war es, das Ring-Hotel in das Grand Hotel Wien-Design zu integrieren. Dies war notwendig, da die Mehrheit des IT-Teams, die Backoffice-Systeme und die HR sich im Grand Hotel Wien befinden.

Das Ring-Hotel eröffnete im Jahr 2007 mit Highdefinition VoD Services, HSIA und VoIP, indem IP es ermöglichte, Handsets zu verwenden. Das Ring-Hotel wurde in das Netzwerkmanagementsystem integriert und die zwei Gebäude sind nun durch ein Glasfaserkabeln verbunden, das 40 Meter durch das Kanalsystem von Wien läuft.

"Es gibt 11 VLANs, die im konvergierten Netzwerk konfiguriert sind, welche zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten bereit stellen, einschließlich einer QoS Voice-Lösung zwischen den zwei Gebäuden," fügte Ward hinzu. "Indem eine Mitel-Lösung angeboten wird, hat jedes Gebäude seinen eigenen Telefonkontroller mit eigenen Handsets, die mit dem einen oder anderen Gebäude verbunden sind. Wenn jedoch ein Kontroller versagt, schalten die Handsets automatisch zum alternativen ohne Verlust eines Services für die Gäste".

Es gibt zwei unabhängige VoD-Systeme und HSIA steht in beiden Hotels zur Verfügung. Für die nächste Phase möchte JJW ein WLAN an beiden Standorten errichten. Dadurch wird eine einzige kabellose LAN-Infrastruktur für das HSIA Plus Back sowie für Unternehmensanwendungen bereitgestellt wie beispielsweise Point of Sale.

Um das Hotel Palais Schwarzenberg im Jahr 2010 einzubeziehen, wird JJW das Netzwerk ausweiten und dabei ein ähnliches Netzwerk-Setup verwenden wie bei der Anbindung des Ring-Hotels.

www.alliedtelesis.at

Eingesetzte Switches von Allied Telesis

AT-9924T: Layer 3 Advanced IPv4 Gigabit Switch

24 x 10/100/1000T Ports

4 x 1000X SFP Ports

AT-8648T/2SP: Layer 3 Fast Ethernet Switch

48 x 10/100TX Ports

2 x 10/100/1000T / 1000X SFP Combo Ports

AT-8624POE: Affordable Layer 3 Fast Ethernet Switch

24 x 10/100TX Ports

Power over Ethernet

2 uplink Module Bay


  • Artikel bookmarken
  • del.icio.us
  • Mister Wong
  • Yahoo MyWeb

Userkommentare

DISQUS ist ein Service von disqus.com und unabhängig von monitor.at - siehe die Hinweise zum Datenschutz der DISQUS-Kommentarfunktion

comments powered by Disqus